>>> Impressionen vom Fest zum 100. Geburtstag des Evangelischen Kindergartens Eysölden

Unser Kindergarten

>>> Konzeption Krippengruppe

>>> Konzeption Bienen und Bärengruppe

>>> Kindergarten - Verbraucherschutz (VSBG)

Neues aus dem Kindergarten

Summ, summ, summ
Für den Fußweg nach Steindl brauchten unsere Wackelzähne ca. 40 Minuten - eine Biene schafft es in 4 Minuten. Frau Eckerlein informierte uns über die Aufgaben von Königin, Arbeiterin und Drohne, sprach von der Biene als Architektin und erklärte den Tanz der Bienen. Bewaffnet mit einer Rauchdose und Schutzkleidung arbeiteten wir als Imker. Nach Entfernung der Wachsdeckel war Muskelkraft beim Schleudern gefragt. Herr Eckerlein hatte Mühe, die Schleuder festzuhalten. Zum Abschluss durfte sich jeder ein Glas Honig abfüllen. Mmmhh, wie lecker! Herzlichen Dank Birgit und Werner Eckerlein.

Unsere Wackelzähne als Ersthelfer


Hier einige Eindrücke von dieser wichtigen Ausbildung.

Playmobil 1, 2, 3
Die Brandstätter Unternehmensgruppe möchte Kindereinrichtungen mit geeignetem Spielmaterial ausstatten. Daher starteten sie eine Sonderaktion und verschickten Spielpakete für Krippen- und Kindergartenkinder, im Warenwert von über 200,- € für einen Unkostenbeitrag von 10,- € . Auf unsere Nachfrage bekam auch unsere Einrichtung drei Pakete. Begeistert spielen die Kinder mit dem neuen Spielmaterial.

Große Gartenaktion
Viele Helfer und Helferinnen krempelten die Ärmel hoch und packten kräftig zu. Auch als der geplante Nachmittag nicht reichte und noch einige Vormittage dazu kamen. Es gab wirklich viel zu tun. So wurde in beiden Sandkästen der Sand ausgetauscht, die Nestschaukel einbetoniert, für beide Schaukeln der Fallschutz ausgehoben und mit Donaukies aufgefüllt, der Hügel aufgeschüttet, die Reifenaufgänge neu befestigt, das Trampolin aufgebaut, verschiedene Sträucher gepflanzt und einiges repariert. Super, dass sie uns so tatkräftig unterstützt haben, und ganz herzlichen Dank. Die Kinder begeisterte der Fuhrpark in unserem Garten. Sehen sie selbst.

Auftritt beim Gemeindefest
Das Bilderbuch "Mats und die Wundersteine"
Darsteller: alle 44 Kindergarten- und 8 Krippenkinder
Mats, eine kleine Maus, wohnt mit seinen Freunden auf einer Felseninsel. Eines Tages entdeckt er in einer Höhle einen leuchtenden Stein, der auch Wärme ausstrahlt. Es gäbe für jeden einen Wunderstein. Aber einige Mäuse werden so gierig, möglichst viele Steine zu erwischen, dass sie graben und meißeln, bis die Wände immer dünner werden und der hintere Teil der Insel einstürzt. Der Schreck ist groß, aber sie kommen zur Besinnung und mit Mats Hilfe bauen sie die Insel wieder auf.


Ende: Jedes Kind bekommt einen Leuchtstein.

Steigende Kinderzahlen
Zum ersten Mal haben wir für September 2018 (!) mehr Anmeldungen als Plätze für unseren Kindergarten. Alle Kinder heißen wir herzlich willkommen; es stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen. Wir haben dieses Problem erkannt und sind schon in Gesprächen mit Pfr. Lorenz, Bürgermeister Küttinger, Landratsamt und Bauamt. Gemeinsam arbeiten wir an einer guten Lösung.
Die Krippengruppe ist nicht betroffen! Erst ein Platz ist vergeben.

Die Schule ruft …
… deshalb verabschieden wir uns von Jonathan, Julius, Leni, Lia, Lisa, Lukas und Moritz. Wir wünschen euch und euren Eltern alles Gute und Gottes Segen.

Im neuen Kindergartenjahr sind alle drei Gruppen voll belegt. Seid herzlich willkommen, ihr "Neuen" 3 Mäuse, 5 Bienen und 10 Bären. Im September nehmen wir uns viel Zeit, dass ihr euch schnell einlebt und wohlfühlt.


Ausblick und Termine
07.08. - 25.08. Sommerferien
28.08. - 01.09. Notgruppe
05.09. Beginn für die "alten Hasen"
06.09. Beginn für die "Frischlinge"

Schöne Fereine und erholsame Tage

Silke Breuer, Kindergartenleitung,
mit Team

.

Aus der Mäusegruppe


Wandertag in der Krippengruppe
Am Donnerstag, den 22. Juni, begaben sich 7 kleine und 2 große Mäuse auf eine lange Reise. Früh am Morgen wurden die Rucksäcke gepackt und los ging's.
Raus aus Eysölden führte der Weg uns am Waldrand entlang bis zu unserem ersten Ziel, dem Schweinestall. Da überkam uns der große Hunger. Es war Zeit für die Brotzeit! Im Anschluss schauten alle Kinder neugierig in den Stall, aus dem der "besondere Duft" kam.
Die nächste Station der Reise führte uns zu einem Kuhstall. Voll Ehrfurcht liefen die kleinen Wanderer durch das große Gebäude und wurden neugierig von beiden Seiten beäugt. Weiter führte die Reise vorbei am Hühnerstall bis zum letzten Ziel: der Garten von unserem Julian, ein Paradies für Kinder mit Schaukel, Sandkasten und vielen Fahrzeugen! Dort gab's als krönenden Abschluss ein kleines Eis.

.